AYURVEDA - HEALTHY Meal

Ayurveda Ayurveda-kochen Doshas Gesunde-Ernährung Dosha  Kochkurs Roswitha-Petritsch Wundschuh Graz Gleisdorf Ayurveda-Gewürze

 

AYURVEDA - Die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben

 

Die aus Indien stammende Heilkunde präsentiert uns einen unermesslichen Schatz

an gesunden Köstlichkeiten. Vor allem für die vegetarische und vegane Küche. 

  

"Du bist, was und wie du isst!"

 

Im Ayurveda kommt die Nahrung einem Heilmittel gleich: 

"Körperliches, psychisches und seelischen Wohlbefinden, sowie Lebenskraft und Ausstrahlung

hängen zu 80 Prozent von der Ernährung ab."    

 

Auch unser Energiefeld wird stark von unserer Ernährung und von der Qualität der Lebensmittel beeinflusst. 

 

 

Kochen zelebriert das Leben!

 

Im Kochen bist du in direktem Kontakt  mit der Natur und mit der Kraft der Naturelemente. 

Mit allen Sinnen nimmst du am Entstehen eines kostbaren Mahls teil.

 

Es liegt in deiner Hand  Nahrungsmittel zu einem Lebens- und Heilmittel werden zu lassen.

Lass dich inspirieren und beobachte, welches Essen du heute brauchst, damit es dir gut geht.  Brauchst du etwas Wärmendes, das dich wieder in innere Harmonie bringt? Etwas Kühlendes, das dein zu starkes, innere Feuer wieder besänftigt? Oder vielleicht einmal einen Tag zum Fasten?

 

Verwende nur frische und naturreine Zutaten, einige aromatische Gewürze und frische Kräuter von Bioqualität.

Wertschätze die Natur, achte das Leben und alle Lebewesen. 

Entscheide dich für eine vegetarische oder noch besser, vegane Ernährung.  

Berücksichtige, dass in einem Menü alle Geschmacksrichtungen: süß, sauer, salzig, bitter, herb und ein wenig scharf ausgewogen vorhanden sind. 

Sei achtsam in deinem Tun, und zaubere dir und deinen Lieben mit Freude ein genussvolles und gesundes Essen.

Serviere mit viel Liebe. 

Genieße mit Leib und Seele! 

 


 

Koch dich gesund und glücklich mit Ayurveda!

 


Bunte Vielfalt in der Ayurveda-Herbstküche

Namasté! Enjoy your healthy meal !

 

Indisches Gemüse-Sabji mit Kichererbsen und Pinienkernen

 

Nahrhaft, bunt, aromatisch! Mit Kichererbsen, Pinienkernen und frischen Kräutern, serviert zu Reis oder Quinoa genießt du ein perfektes Herbst-Power-Menü.

 

2 Portionen

  • 1 mittelgroße Karotte, geschält
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel , wahlweise Hokkaido- oder Butternuss-Kürbis
  • 1 kleine Kartoffel, geschält
  • 1 kleine Aubergine, wahlweise Zucchini, ungeschält
  • 2 Tomaten, wahlweise geschält
  • 300 g Spinat oder Mangold, wahlweise Tiefkühl-Spinat
  • 1 kleines Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 kleine Zwiebel, 1 kleine Knoblauch, je nach Geschmack - kann entfallen
  • 2 EL Kichererbsen, gekocht aus dem Glas
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Dill, wahlweise frische gemischte Kräuter
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl/Sonnenblumenöl
  • ½ TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 MSP Chilipulver
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • 1 MSP Asafötida (Indisches Gewürz, geschmacklich wie Knoblauch, mit
  • ½ TL Garam Masala
  • Steinsalz
  • Kokosblüten-Zucker, wahlweise brauner Zucker
  • 2 EL dicke Kokosmilch, wahlweise feine Kokosraspel
  • Ca 150 ml Wasser 

Fertig in 40 Minuten inkl. Vorbereitungszeit

  1. Das Gemüse waschen und schneiden, alle Zutaten und Gewürze bereitstellen.
  2. Pinienkerne trocken rösten, aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Das Öl in einem Topf erhitzen.
  4. Den Kreuzkümmel hineingeben, sobald er duftet, den Ingwer, wahlweise Zwiebel und Knoblauch hinzufügen. Alles zusammen bei mäßiger Temperatur kurz anschwitzen.
  5. Den Topf kurz zur Seite nehmen Kurkuma, Asafötida, Koriander, Chili einrühren.  
  6. Geschnittenes Gemüse und Kichererbsen in den Topf geben und alles gut  vermengen.
  7. Wasser hinzugießen.
  8. Salz, Zucker und Kokos unter das Gemüse rühren.
  9. Bei mittlerer Temperatur etwa 20 Minuten garen.
  10. Zum Schluss die Pinienkerne, Dill oder Kräuter nach Wahl und etwas Zitronensaft dem Gemüse-Sabji zufügen. 
  11. Mit Kräuter und einigen Pinienkernen garniert, heiß zu Reis oder Quinoa servieren.

 

Ayurvedischer Apfelstrudel mit Pflaumen, Datteln und Rosinen

 

2 Portionen

  • 3 - 4 Äpfel, süß-sauer
  • 4 Pflaumen
  • 3 Datteln, entsteint und klein geschnitten
  • 1 EL Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • 1 MSP Sternanis, gemahlen
  • 2 MSP Gewürznelken, gemahlen 
  • 2 MSP Kardamom, gemahlen 
  • Vanille, natur
  • 2 EL Natur-Zucker, nach Wahl
  • 1 TL Zitronen- oder Limettensaft
  • 1 Rolle Blätterteig

Fertig in 40 Minuten 

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Bei Umluft nicht erforderlich
  3. Apfel schälen, fein-blättrig schneiden. Pflaumen waschen, in kleine Scheiben schneiden und zu den geschnitten Äpfeln in eine Schüssel geben.
  4. Alle Gewürze, Rosinen, Datteln, Zitronen- oder Limettensaft und Zucker über die Früchte geben und alles zusammen gut durchmischen. 
  5. Blätterteig auf dem Papier aufrollen, von der Breitseite zwei 1-cm-breite Streifen abschneiden und zur Seite legen.
  6. Die Fülle längs, in der Mitte vom Teig platzieren.
  7. Teig von oben und unten in der Mitte überlappend zusammenlegen. Die Seitenenden jeweils verschließend andrücken, eventuell einschlagen.
  8. Den Strudel mit Hilfe des Blätterteig-Papiers mit der überlappenden Seite nach unten auf das Backblech bringen. Mit einer Gabel etwa 5-mal an der Oberseite einstechen.
  9. Die beiden Teigstreifen über die Längsseiten legen, den Strudel mit kaltem Wasser bestreichen und im Backrohr bei 220° C, auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.
  10. Apfelstrudel aus dem Backrohr nehmen, noch heiß in Stücke schneiden und gleich servieren.
  11. Tipp: Der Blätterteig muß sehr kalt sein, damit er nicht klebt. Eventuell vor der Verarbeitung kurz ins Gefrierfach legen. 


Healthy Meal - jeden Monat NEU! 




Ayurveda Kochkurs Yoga Roswitha Petritsch Steiermark Wundschuh Graz Leibnitz

 

Du willst mehr, oder besser alles über die ayurvedische Kochkunst  erfahren? 

 

Du möchtest tiefer eintauchen und die Prinzipien der drei Doshas, VATA, PITTA und KAPHA und alle weiteren Aspekte von Ayurveda für deine Ernährungsweise besser verstehen?

 

Du planst für deine Mitarbeiter/innen eine Team fördernde,  gesunde und lebensfrohe Veranstaltung?

 

Du möchtest deinen Yogins die essentiellen Werte yogischer Ernährungsweise näherbringen? 

 

Finde eine Gruppe bis zu 12 Personen und melde einen Kochkurs bei mir an. 

Thema und Menü gestalten sich nach deinen Wünschen

 

Dauer: 4 Stunden,  ganzer Tag oder ein ganzes Wochenende in Kombination mit Yoga.

  

 Ein Ayurveda-Kochkurs ersetzt keine Ernährungsberatung und keinen  (Ayurveda-) Arzt Besuch